DE 

PL

text
text
BUNDESHAUS - 10719 BERLIN - BUNDESALLE 216-219 - TEL: 030 186 814 183 KONTAKT: buero@konwent.de

Tag der Polonia 2017

Ein Familienfest am 21. Mai 2017 auf dem Platz vor dem Rathaus Berlin-Reinickendorf

Krystyna Koziewicz

Der Tag der Polonia und der im Ausland lebenden Polen wird bereits traditionell weltweit dort gefeiert, wo größere Ansammlungen der Polonia leben. Die Veranstaltungen werden von den aktiven Mitgliedern der Polonia-Organisationen vorbereitet. Die Polen möchten auch in dem multikulturellen Berlin ihre Anwesenheit und vielfältige Aktivitäten präsentieren.

 

Das Fest „Tag der Polonia” wird durch den Bundesverband Polnischer Rat, Landesverband Berlin, vorbereitet. Es fand bereits zum achten Mal statt und gehört inzwischen zu der Reihe von spektakulären Events der Polonia, für die sich deutsche Institutionen, Politiker, Medien und Berliner interessieren. Der Vorsitzende des Polnischen Rates, Landesverband Berlin Ferdynand Domaradzki hat gemeinsam mit 40 ehrenamtlichen Helfern die Veranstaltung organisiert. In diesem Jahr stellten sich auf zahlreichen Informationsständen die Organisationen der Polonia, Medien, Vereine, Verlage und Sportklubs aus – es entstand ein vielfältiges Bild der aktiven Organisationen und Initiativen der Polonia in Berlin. Einige Stände präsentierten das Handwerk, die kulinarischen und touristischen Angebote des Spezialgastes der Veranstaltung – der Gemeinde und der Stadt Międzyrzecz.

Das Bühnenprogramm war ein bunter Mix, es bestand aus der polnischen Volksmusik, Unterhaltungsmusik, Pop und Rock mit bekannten Hits. Berlin vertraten die Gruppen: Bloody Kishka, Stan Zawieszenia, New System und Beuth Six. Die Volkstänze, klassische und moderne Tänze stellten auf der Bühne die Tanzgruppen der Polonia („Krakowiacy“ aus der Katharina-Heinroth-Europaschule) und der Spezialgast des diesjährigen Festes – Tanzgruppen aus der Wojewodschaft Lebus. Der Star des Abends war die in Polen und im Ausland bekannte Sängerin Urszula.

Das Fest fing um 11.00 Uhr an und dauerte bis zu den späten Abendstunden. Die offizielle Eröffnung fand um 15.00 Uhr statt. Das diesjährige Fest brach den Zuschauerrekord – die Veranstaltung wurde von ca. 3.000 Zuschauer besucht, darunter sowohl Familien mit Kleinkindern als auch Senioren.

Im offiziellen Teil begrüßte der Gastgeber – Ferdynand Domaradzki gemeinsam mit dem Generalkonsul der Polnischen Botschaft in Berlin – Marcin Jakubowski und dem Bürgermeister des Bezirks Berlin-Reinickendorf Frank Balzer die Gäste. Zu Wort kamen auch die Vertreter des Spezialgastes der Veranstaltung – der Landrat der Gemeinde Międzyrzecz Grzegorz Gabryelski und der Bürgermeister der Stadt Międzyrzecz Remigiusz Lorenz. Die Leiterin der Abteilung für Verwaltung und Kontrolle beim Amt des Wojewoden von Lebus – Frau Teresa Kaczmarek las ein Grußwort des Wojewoden an die Teilnehmer des Festes. Unter den Gästen der Veranstaltung waren u. a.: der Abgeordnete des Polnischen Sejm – Wojciech Ziemniak und Leiter der Geschäftsstelle der Polonia Alexander Zajac.

 

 

Die Veranstaltung moderierten Małgorzata Tuszyńska und Wojciech Sowiński.

 

Die Gäste des Festes konnten während der gesamten Dauer der Veranstaltung an zahlreichen Ständen die Spezialitäten der polnischen Küche genießen.

 

Zum Schluss fand ein Konzert der bekannten polnischen Sängerin Urszula statt. Sie sang ihre größten Hits: „Dmuchawce, latawce“, „Konik na biegunach“ und „Malinowy król“.

 

Die Veranstaltung wurde dank Unterstützung des Polnischen Außenministeriums, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit realisiert.

 

primi sui motori con e-max

 

Das Büro der Polonia
ist finanziert
durch das
Bundesministerium
des Inneren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2015 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.